Textil Laboratorium

Prüfbereiche

Textil und Bekleidung

Textil und Bekleidung

  • Pillingprüfung

  • Festigkeitsprüfung

  • Farbechtheiten

  • Alkylphenolethoxylate

  • Chlorphenole (PCP)

  • Verbotene Farbstoffe

  • Bestimmung der Faserzusammensetzung

Textil-Accessoires

Textil-Accessoires

  • Reißverschlussfestigkeiten

  • Öffnungskräfte von Druckknöpfen

  • Chrom VI

  • Extrahierbare Schwermetalle

  • Korrosion

210615_CTL0291 1

Chemisch-analytische Prüfungen/Instrumentelle Analytik

  • Faserstoffanalysen

  • Beschichtungsanalysen

  • Schadstoffanalysen

  • Farbstoffanalysen

  • Appreturanalysen

  • Metallnachweise

  • Extraktionen

  • Farbechtheiten

  • Fehler und Schäden

  • REACH – Prüfung und Beratung

Ausgewählte Dienstleistungen

Entdecken Sie einige unserer wichtigsten Testlösungen, die mit dieser Abteilung in Zusammenhang stehen. Kontaktieren Sie uns für eine vollständige Liste der Dienstleistungen oder um Ihre spezifischen Testanforderungen zu besprechen.

Reibechtheit

Reibechtheit

DIN EN ISO 105-X12, Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil X12: Farbechtheit gegen Reiben Mit einem weißen, definierten Referenzmaterial wird über eine Textilprobe gerieben, um festzustellen

Weiterlesen »
Lichtechtheit

Lichtechtheit

DIN EN ISO 105-B02, Textilien – Farbechtheitsprüfungen – Teil B02: Farbechtheit gegen künstliches Licht: Xenonbogenlicht, Verfahren 3, Belichtungsstufe 5 bis 8. Eine Textilprobe wird unter

Weiterlesen »

Prüfung auf Elemente

Diverse Element-Untersuchungen (Flüssig-Extraktion, Totalaufschluss, ICP-OES) Elemente, insbesondere die Schwermetalle sind eine der gängigsten Verunreinigungen in nahezu allen Produkten. Der Gehalt eines Elements in einem Produkt

Weiterlesen »
Chemie

Nickellässigkeit

DIN EN 1811 beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung der Lässigkeit von Nickel aus Metallteilen. Bei beschichteten Metallen wird vorher ein Abriebverfahren nach DIN EN ISO

Weiterlesen »

Faseranalyse (qualitativ)

Faseranalyse – qualitativ auf ‚Faserart‘ DIN CEN ISO / TR 11827 beschreibt viele Verfahren, wie Faserarten qualitativ bestimmt werden können. Dazu gehören, mikroskopische Verfahren, chemische

Weiterlesen »

Formaldehydbestimmung

Formaldehyd II, quantitative Bestimmung des freien Formaldehyds (SOP 4193) DIN EN ISO 14184-1 legt ein Verfahren fest, nach welchem freies Formaldehyd in Textilien mit Wasser

Weiterlesen »

pH-Wert Bestimmung

PH-Wert vom wässrigen Extrakt DIN EN ISO 3071 legt ein Verfahren zur Bestimmung des pH-Wertes von Textilien fest. Dabei wird ein definiertes Gewicht des Textils

Weiterlesen »