Möbel Laboratorium

Unabhängig...Ehrlich...Transparent

Das Möbel Laboratorium

Als zertifiziertes und akkreditiertes Prüflabor bieten wir unseren Kunden seit über 25 Jahren chemisch-technologische Dienstleistungen, spezifische Beratung und Anwendungswissen in den verschiedensten Wirtschafts- und Prozesssegmenten. Dieser hohe und konstante Standard unserer Laborarbeit macht uns zu einem verläßlichen Partner an Ihrer Seite.

Wir entwickeln gemäß den Anforderungen des Marktes und unserer Kunden weiterhin praxisnahe Systemlösungen und Prüfverfahren, die Ihnen eine Erhöhung Ihrer Produktivität ermöglichen.

esteem® – ein Gütesiegel für Möbelstoffe

Die Entwicklung

CTL® GmbH hat die Notwendigkeit für eine langfristige Qualitätskontrolle von Möbelstoffen erkannt und gehandelt. Aufgrund des enormen Strukturwandels, der seit Jahren stets steigenden Möbelimporte aus Fernost und der innerhalb der EU nicht einheitlichen Vorschriften für chemische Substanzen sind Verbraucher und Industrie zunehmend verunsichert. esteem® wurde als Reaktion auf das Bedürfnis von Verbrauchern und Industrie nach mehr Transparenz im Bezug auf die Qualität und die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Möbelstoffen entwickelt.

Die Entwickler

Als unabhängiges Prüflabor prüft und berät CTL® GmbH bereits seit 1995 kompetent und praxisorientiert Kunden aus aller Welt. CTL® GmbH ist maßgeblich an der Entwicklung von neuen Analysenmethoden, Grenzwerten und Verfahrensanweisungen beteiligt. Wir setzen die Standards für die Qualitätsmöbelstoffe von Morgen.

Die Prüfinhalte

Neben den Anforderungen nach DIN EN 14465:2006 beeinhaltet esteem® auch das Brennverhalten einer Ware sowie Prüfungen auf potentiell sensibilisierende und kanzerogene Farbstoffe. Die relevanten Prüfparameter sind mit esteem® abgedeckt.

Haben Sie eine FRAGE?
210615 CTL0034
Lothar Dornau​
Leitung Automobil Laboratorium
Photos 15 of 15

Prüfung auf Elemente

Diverse Element-Untersuchungen (Flüssig-Extraktion, Totalaufschluss, ICP-OES) Elemente, insbesondere die Schwermetalle sind eine der gängigsten Verunreinigungen in nahezu allen Produkten. Der Gehalt eines Elements in einem Produkt

Weiterlesen »
Photos 3 of 15

Polychlorphenole

PCP (Pentachlorphenol, TeCP, Chlorphenole) DIN EN ISO 17070 legt ein Verfahren zur Bestimmung des Gehalts an Chlorphenolen in Textilien fest. Nach einer Extraktion werden die

Weiterlesen »
Chemie

Polyaromatische Kohlenwasserstoffe

PAKs, Polyaromatische Kohlenwasserstoffe Die Untersuchung auf PAKs wird nach der GS-Spezifikation des Ausschusses für Produktsicherheit durchgeführt (AFPS-GS:2019-1 PAK). Dabei wird ein repräsentatives Muster aus dem

Weiterlesen »
Chemie

Nickellässigkeit

DIN EN 1811 beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung der Lässigkeit von Nickel von Metallteilen. Bei beschichteten Metallen wird vorher ein Abriebverfahren nach DIN EN ISO

Weiterlesen »
CTL Foto Studio 111 of 225

Formaldehydbestimmung

Formaldehyd II, quantitative Bestimmung des freien Formaldehyds (SOP 4193) DIN EN ISO 14184-1 legt ein Verfahren fest, nach welchem freies Formaldehyd in Textilien mit Wasser

Weiterlesen »
Ak Mit Natronlauge 18 Baumwolle Sichbar Dick Viskose Schwarz Dick 04.12.20171204125029

Faseranalyse (qualitativ)

Faseranalyse – qualitativ auf ‚Faserart‘ DIN CEN ISO / TR 11827 beschreibt viele Verfahren, wie Faserarten qualitativ bestimmt werden können. Dazu gehören, mikroskopische Verfahren, chemische

Weiterlesen »
CTL Foto Studio 22 of 225

Scheuerbeständigkeit

DIN EN ISO 12947-2, Textilien – Bestimmung der Scheuerbeständigkeit von textilen Flächengebilden mit dem Martindale-Verfahren – Teil 2: Bestimmung der Probenzerstörung Eine Probe wird solange

Weiterlesen »