Automobil Laboratorium

Mehr Transparenz, Sicherheit geht vor!

Das Automobil Laboratorium

CTL® GmbH – Automobil Laboratorium arbeitet seit vielen Jahren als renomiertes und leistungsstarkes, akkre­ditiertes Prüflabor. 

Wir zeichnen uns durch kompetente Beratung und kundenorientiertes Arbeiten aus. 

Eine Vielzahl von Prüfverfahren und praxisnahe Systemlösungen gehören zu unserem Angebot für Sie als Kunden.

Termingerechtes Arbeiten sowie eine schnelle und einfache Abwicklung von Aufträgen sind für uns selbstverständlich.

Prüfspektrum

Brennverhalten

Dieses Prüfverfahren dient zur Bestimmung der horizontalen Brenngeschwindigkeit von Werkstoffen, welche im Innenraum von Kraftfahrzeugen verwendet werden (Flammausbreitungs­geschwindigkeit gemessen in mm/min).

Emission

Es wird die Emission (Ausdunsten) organischer Verbindungen aus nichtmetalischen Werkstoffen bestimmt. Die Summe aller Werte werden nach einer gaschromatographischen Auftren­nung und Detektion mit einem Flammenionisationsdetektor mittels Head-Space-Technik ermittelt (Gesamtkohlenstoff­gehalt gemessen in mg C/g).

Farbechtheiten

Die Probe eines Textiles wird in Kontakt mt Begleitgeweben in den entsprechenden Lösungen behandelt, getrocknet und die Änderung der Farbe und das Anbluten der Begleitmaterialien gegen Graumaßstäbe bzw. Blaumaßstäbe visuell bewertet.

Festigkeiten

Dieses Prüfverfahren dient zur Ermittlung der Reißfestigkeit und Reißdehnung. Beim Dehnen der Probekörper mit konstanter Geschwindigkeit bis zum Reißen werden die Daten ermittelt.

Fogging

Die Prüfung dient zur Beurteilung der Flüchtigkeit von orga­nischen Bestandteilen an Werkstoffen der Kraftfahrzeug­innenausstattung auf Basis der DIN 75201. Unter Flüchtigkeit versteht man den Übergang von flüchtigen Bestandteilen bei erhöhter Temperatur in die sie umgebende Luft und führt so zu Niederschlägen (Trübung) auf z. B. Windschutzscheiben.

Geruchsprüfung

Beurteilung des Geruchsverhaltens von Werkstoffen des Fahrzeuginnenraumes bei Temperatur- und Klimaeinwirkung bei festgelegter Prüfdauer.

Klimawechseltest

Ziel ist die praxisnahe Klima-Beanspruchung von Materialien durch Wechselwirkung von Temperatur, Zeit und Feuchtigkeit nachzustellen. Prüfparameter, wie z.B. Farb- und Strukturver­änderungen, werden bewertet.

Maßänderungen

Bestimmung der Längenänderung (Schrumpf, Längung) die durch verschiedene Behandlungsformen, wie z.B. Einwirkung von Wasser, Wärme und Mechanik entstehen.

Statische Dehnung

Bestimmung der statischen- und bleibenden Dehnung von Werkstoffen des Fahrzeuginnenraumes unter definierten Belastungs- und Zeitbedingungen.

Wir bestimmen Qualität. Testen Sie uns!

 
Haben Sie eine FRAGE?
210615 CTL0034
Lothar Dornau​
Leitung Automobil Laboratorium
Photos 15 of 15

Prüfung auf Elemente

Diverse Element-Untersuchungen (Flüssig-Extraktion, Totalaufschluss, ICP-OES) Elemente, insbesondere die Schwermetalle sind eine der gängigsten Verunreinigungen in nahezu allen Produkten. Der Gehalt eines Elements in einem Produkt

Weiterlesen »
Photos 3 of 15

Polychlorphenole

PCP (Pentachlorphenol, TeCP, Chlorphenole) DIN EN ISO 17070 legt ein Verfahren zur Bestimmung des Gehalts an Chlorphenolen in Textilien fest. Nach einer Extraktion werden die

Weiterlesen »
Chemie

Polyaromatische Kohlenwasserstoffe

PAKs, Polyaromatische Kohlenwasserstoffe Die Untersuchung auf PAKs wird nach der GS-Spezifikation des Ausschusses für Produktsicherheit durchgeführt (AFPS-GS:2019-1 PAK). Dabei wird ein repräsentatives Muster aus dem

Weiterlesen »
Chemie

Nickellässigkeit

DIN EN 1811 beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung der Lässigkeit von Nickel von Metallteilen. Bei beschichteten Metallen wird vorher ein Abriebverfahren nach DIN EN ISO

Weiterlesen »
CTL Foto Studio 111 of 225

Formaldehydbestimmung

Formaldehyd II, quantitative Bestimmung des freien Formaldehyds (SOP 4193) DIN EN ISO 14184-1 legt ein Verfahren fest, nach welchem freies Formaldehyd in Textilien mit Wasser

Weiterlesen »
Ak Mit Natronlauge 18 Baumwolle Sichbar Dick Viskose Schwarz Dick 04.12.20171204125029

Faseranalyse (qualitativ)

Faseranalyse – qualitativ auf ‚Faserart‘ DIN CEN ISO / TR 11827 beschreibt viele Verfahren, wie Faserarten qualitativ bestimmt werden können. Dazu gehören, mikroskopische Verfahren, chemische

Weiterlesen »
CTL Foto Studio 22 of 225

Scheuerbeständigkeit

DIN EN ISO 12947-2, Textilien – Bestimmung der Scheuerbeständigkeit von textilen Flächengebilden mit dem Martindale-Verfahren – Teil 2: Bestimmung der Probenzerstörung Eine Probe wird solange

Weiterlesen »